Kindergarten Mariengasse

Wettbewerb 2001

 

Auf der längsgerichteten Ebene, werden von Osten nach Westen drei architektonisch einheitliche Module aufgestellt; großzügige Freiflächen, die Geborgenheit bieten, verteilen sich zwischen den Modulen, so dass ausgewogene Innen - und Außenbereiche entstehen. Der größtenteils zweigeschossige Baukörper „Hort“ an der Mariengasse antwortet auf die städtebauliche Situation.  Eine wie Segel über die Körper gespannte Dachhaut, ermöglicht freie Innenraumgestaltung, bildet geschützte Eingänge und bewirkt ein geborgenes Gefühl im Innenraum der einzelnen Module. Verschiedene Licht- und Raumspiele charakterisieren die einzelnen Baukörper.