Neubau Volksschule Strallegg

Wettbewerb 1. Preis, 1985

 

Unsere Entwurfskriterien waren Einfügung in das Gelände, Erhaltung der dörflichen Maßstäblichkeit sowie optimale Ausnützung der Lichtverhältnisse.
Die Erschließung des Baukörpers erfolgt von einem Vorplatz aus, der sowohl vom Hauptplatz als auch von Friedhofsweg - Zubringer für Schulbusse - aus erreicht werden kann.
Der Eingang der Volksschule liegt zwischen dem lang gestreckten Klassentrakt und dem leicht verdrehten Garderobenkörper. Der Eingangsbereich setzt sich in einer zweigeschossigen Pausenhalle fort.