Wohnbau Ägydigasse, Graz

Neubau von 69 Wohneinheiten + 56 Tiefgaragenplätzen

 

Der Entwurf sieht eine Akzentuierung an den städtebaulich markanten Punkten vor: Torsituation an der Ecke Ägydigasse/Pflastergasse - Sondernutzung Büros, Studentenwohnungen in der Albert Schweitzer Gasse - gelenkartige Anbindung an historische Bebauung, überbaute durchlässige Zone.
Die einfachen Zeilenbaukörper mit den 3 quergestellten Kämmen werden durch die Erschließungsstruktur, Laubengänge und Treppentürme, akzentuiert. Die bandartige Struktur der Loggien betont die horizontale Bewegung.
Die geringe Gebäudetiefe von max. 10m gewährleistet bei allen 69 Wohnungen zweiseitige Besonnung sowie Querdurchlüftung.

 

 

Bauherr:
GGW Gemeinnützige Grazer
Wohnbaugenossenschaft reg. Gen.m.b.H.
8010 Graz, Neuholdaugasse 5
Wettbewerb, 1. Preis:  
Dezember 1988
Fertigstellung:
Oktober 1992
Umbauter Raum:
20.565,0m³
Wohnnutzfläche:
4.134,0m²