WOHNBAU KRIEGLACH

2.BAUABSCHNITT

 

Eine „gewollte Unstrenge“ bei der Stellung der Wohnhäuser erzeugt ein ländliches Ensemble, das mit der Struktur der benachbarten Gebäude in Einklang steht.
Die zueinander quer und parallel gestellten Baukörper bilden unterschiedliche Innen- und Außenräume. Jeder der zwei Bauabschnitte besitzt einen zentralen Grünhof, der gut erreichbar wie auch einsehbar ist. Durch das Wegenetz und die Gebäudestellungen verfließen die beiden Bauabschnitte in eine einheitliche Struktur.

Die beiden Bauabschnitte werden getrennt von der Erschließungsstraße im Süden bzw. von der Rittigstraße im Norden erschlossen.
An den Zufahrten liegen die PKW-Abstellplätze, Besucherparkplätze und Müllsammelstellen.
Ein Rad- bzw. Fußweg verbindet beide Bauabschnitte von Süd nach Nordost.

 


Schaubild Gartenseite

 


Ansicht Balkonregal

 

 

 

Bauherr: Siedlungsgenossenschaft Rottenmann

Architekturplanung: Architektur Strobl
Mitarbeit: Ines Seethaler, Davide Barbieri
Statik: DI Judmayer, Leoben
HT-Planung: Hofer GmbH, Schladming
E-Planung: HTP Haustechnik Planungsges.mbH, Trieben
Örtliche Bauaufsicht: Siedlungsgenossenschaft Rottenmann

Geladener Wettbewerb: 2004, 1.Preis
2.BA: 12 Wohneinheiten
Baustart 2.BA: März 2014
Geplante Fertigstellung 2.BA: Sommer 2015